Download Atomkraft: Der Bau von Atomkraftwerken und seine Probleme. by Dr.-Ing.Dr.-Ing.E.h. Friedrich Münzinger (auth.) PDF

By Dr.-Ing.Dr.-Ing.E.h. Friedrich Münzinger (auth.)

Show description

Read or Download Atomkraft: Der Bau von Atomkraftwerken und seine Probleme. Eine Einführung für Ingenieure, Energiewissenschaftler und Volkswirte PDF

Similar german_4 books

Kommerzielle Nutzung des Internet: Unterstützung von Marketing, Produktion, Logistik und Querschnittsfunktionen durch Internet, Intranet und kommerzielle Online-Dienste

Das grundsätzliche capability des web ist inzwischen von den meisten Firmen, Regierungen, kommunalen Verwaltungen, Schulen und anderen Institutionen erkannt worden. Von der Realisierung dieses Potentials sind die meisten Organisationen jedoch noch weit entfernt, weil ihr Planungshorizont, soweit es beim Einsatz des net überhaupt zu einer strategischen Planung kommt, zu sehr von den bestehenden Geschäftspraktiken eingegrenzt ist.

Additional info for Atomkraft: Der Bau von Atomkraftwerken und seine Probleme. Eine Einführung für Ingenieure, Energiewissenschaftler und Volkswirte

Sample text

Nach R. W. MURRAY Umgebung ist. Bei einer Temperatur von 25° C (298°K) haben demnach die thermischen Neutronen eine Geschwindigkeit vp = 2200 m/sek entsprechend einer mittleren Energie von 0,025 eV. Die mittlera Energie thermischer Neutronennimmt also mit der zunehmenden Erwarmung eines Reaktors zu. Selbst Neutronen von niederster Geschwindigkeit konnen infolge der bei ihrer Absorption frei werdenden Bindungsenergie Spaltungen bewirken. Da sie langere Zeit in der Nahe der Kerne verweilen, als es schnelle Neutronen tun wiirden, haben sie bessere Aussicht, zu Kernreaktionen zu fiihren.

16 ungeheuer stark und schnell an und der Reaktor konnte bei ungehindertem Anwachsen der Neutronenzahl bzw. des Neutronenflusses in Bruchteilen einer Sekunde zerstort werden. Die sogenannten "verzogerten" (delayed) Neutronen beeinfiussen jedoch das Zeitverhalten eines Reaktors entscheidend, so daB das obige Beispiel nur fUr den Fall hoher 'OberschuBreaktivitat (groBer als etwa 0,0075) giiltig ist. Von den pro Kernspaltung im Mittel entstehenden 2,5 Spaltneutronen werden namlich nur etwa 99 % sofort im Augenblick der Spaltung freigesetzt ("prompte" Neutronen), wahrend die restlichen (0,755 % bei 235 U) von den Triimmern des gespaltenen Kernes mit gewissen Verzogerungen emittiert werden.

19 Verhalten und Bedeutung von Neutronen Tab. 3 gibt die experimentell bestimmten Wirkungsquerschnitte einiger Elemente an. ist der Spaltungs-Wirkungsquerschnitt fiir die verschiedenen Isotope von Uran und fiir Plutonium. Als Einheit der Wirkungsquerschnitte wurde 1 barn = 10-24 cm2 gewahlt. 1m Gegensatz a, Tabelle 3. M ikroskopische W irkungsquerschnitte thermischer N eutronen in barn (10- 24 em2) fur verschiedene Elemente (Naeh R. L. MURRAY) Vorgang Streuung ". H Wasserstoff . . Be Beryllium .

Download PDF sample

Rated 4.84 of 5 – based on 35 votes