Download Atlas zur Spurenkunde der Elektrizität by Stefan Jellinek PDF

By Stefan Jellinek

Die auf elektrisehen Stromdurehgang zuriiekzufiihrenden Veranderun gen der Materie und deren Relation zum elektrisehen Prinzip, die dureh ihre Ubereinstimmung mit den F ARADA Ysehen Symbolen und nunmehr ebenso dureh den morphologisehen Charakter der poldifferenzierten Stromeft'ekte kenntlieh sind, bilden den Kern del' vorliegenden Betraeh tungsweise. Arzt und Teehniker finden in den von UnHmen, Blitzsehlagen und Experimenten herriihrenden Spuren nieht nul' Riehtlinien dafiir, welche Entseheidungen sie in dringliehen Fallen zu treffen haben, sondern aueh Hiuweise zur Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Elektrosehutzes. Dem Naturforseher uud Lehrer, nieht zuletzt aueh dem Geriehts mediziuer, versehaffen die naturgetreuen Abbildungen Einbliek in bisher fremdgebliebenes Naturgesehehen; die konkreten Stromeffekte sind ein ausehauliehes Requisit, um aueh die Jugend mit einer neuen Erseheinungs welt vertraut zu maehen. Die hier zur Diskussion gelangenden Phanomene verdienen von seiten jener wissensehaftlichen Kreise, denen eine Priifung del' empirisehen Funde uud del' experimentellen Ergebnisse iiberantwortet ist, besondere Beaehtung. Eiu solcher Appell ist um so gereehtfertigter, als eine Begut aehtung dureh Physiker und Chemiker fiir die Klarung des Konnexes einer frisehen Traumatisierung mit einem frappanten \Vundverlauf, dureh des sen Charakter das seit HIPPOKRATES geltende Naturgesetz von den konstanten Heilungsvorgangen durehstoBen erseheint, wiehtig ware; dieser \Vundverlauf gelangt in einer hoheren Eliite bisher unvorstellbarer Heilungsprodukte zur Heife. Ein derartiges oder aueh nur ahnliehes Bueh liegt bisher nieht vor, wenn aueh schon FARADAY auf die wiehtige Weehselwirkung von Strom und Materie hiugewiesen hat und aueh naehher Forseher wie O. hotel, N. BOHR, E. SCHRODINGER, J. J. THOMSON und in jiingster Zeit L. v.

Show description

Read or Download Atlas zur Spurenkunde der Elektrizität PDF

Best german_4 books

Kommerzielle Nutzung des Internet: Unterstützung von Marketing, Produktion, Logistik und Querschnittsfunktionen durch Internet, Intranet und kommerzielle Online-Dienste

Das grundsätzliche strength des net ist inzwischen von den meisten Firmen, Regierungen, kommunalen Verwaltungen, Schulen und anderen Institutionen erkannt worden. Von der Realisierung dieses Potentials sind die meisten Organisationen jedoch noch weit entfernt, weil ihr Planungshorizont, soweit es beim Einsatz des web überhaupt zu einer strategischen Planung kommt, zu sehr von den bestehenden Geschäftspraktiken eingegrenzt ist.

Additional resources for Atlas zur Spurenkunde der Elektrizität

Example text

1127. Ein derartiger Haarfollikel, in seiner Gesamtheit wellenfOrmig verformt (Funkenentladung gegen die behaarte Kopfhaut). Abb. 1/28. Del' mittlere Teil des Haupthaares, in Form einer fast iiber den ganzen Schadel sich erstreckenden Tonsur in geraden, parallelen Ziigen, darin eingesprengt zwei rundliche Tonsuren, Kopfschwarte unverletzt. ) Abb. 1/29. Vier durch nichttodlichen Blitzschlag erzeugte, erbsengroBe rundliche Tonsuren des Haupthaares, die beachtlicherweise eine Kon- 1. Priifung von Spuren im Lichte der FARADAYSchen Axiome 31 stellation in Dreieckform bilden; auch in diesem, wie in del1l obengenannten FaIle, Kopfschwarte unverletzt.

Abel' gleich die Richtllng wechselt und in f1achem Bogen die FaseruTlY tmversicrt, und schIie13lich doch Iiings del' Faserung wieder weiterzieht. Abb. III/13. Breite Blitzrinne. in die auch die obersten Schichten des Splintholzes mit einhezogcn erscheinen, die doch streng median eine schmale Leiste im NiYeall des yormaligen Splintholzes weiter bestehen IiiIH. III/14. Del' Zinndeckel eines hlitzgetroffenen Steinkrugs weist am Hand, und zwar an seiner Oberseite, eine tiere Einbeulung auf. Abb. 15.

Blitzableiter mit ahnlich konfigurierter Banderung - wie im vorstehenden Fall - , bestehend aus zarten, quer zur Richtung des Blitzableiters verlaufenden Kerben. II/13. Detailaufnahme eines Herdes aus einem groBen Drahtnetz eines Kirchenfensters (Abb. IV/14) , das mit einer Auflagerung von SteinguB behaftet ist. Der zwecks genauer Untersuchung mit scharfem Messer ausgefiihrte spitzwinkelige SpaU, tief in die Substanz der Auflagerung, laBt sehen, daB die grau gefarbte, leicht schneidbare Masse (Auflagerung) an dieser Stelle aus drei Schichten besteht, die ebenso wie die vorgenannten Spuren auf sukzessive Entladungen zu deuten scheinen.

Download PDF sample

Rated 4.30 of 5 – based on 17 votes